meinklang

Die „Kindheits-Glücksliste“: Ressourcen entdecken und nutzen

1

August

UNISON _meinklang-Blog_Ressourcenstärkung

Sommerzeit – Urlaubszeit. Doch was ist eigentlich die Urlaubsform mit dem maximalsten Erholungswert? Im UNISON Newsletter vom August (Newsletter Archiv in der Blog-Sidebar) lesen Sie, welche sieben Punkte der Stressexperte Prof. Gert Kaluza für einen wirklich erholsamen Urlaub empfiehlt. Für mich jedenfalls war klar, dass ich für meinen maximalen Erholungswert eine Balance zwischen körperlicher Aktivität und ziellosem Faulenzen brauchen würde, der Natur nahe sein und nicht allzu lange anreisen wollte. So machte ich mich für fünf Tage auf in die Rhön, wohnte in einem umgebauten Zirkuswagen auf einer Streuobstwiese und pflegte – neben Schlafen und Schreiben – reichlichen Umgang mit den Geschöpfen, deren Gesellschaft meine Batterien seit über 40 Jahren auflädt wie nichts Zweites: Pferde.

Die eigenen Kindheits-Ressourcen gut zu kennen und zur Regeneration zu nutzen ist für mich darum definitiv ein 8. Punkt für einen erholsamen Urlaub!

Glücksforscher wissen, dass Glück – entgegen weitverbreiteter Auffassung – nicht abhängig ist von materiellem Wohlstand, gesellschaftlicher Stellung, Schönheit – ja noch nicht einmal von Gesundheit. Die drei Faktoren, die sich in zahlreichen Studien immer wieder als “glückbringend” herausgestellt haben, sind – auch hier entgegen weitverbreiteter Auffassung: 1. TRAGENDE SOZIALE BEZIEHUNGEN, 2. EIN POSITIV GELEBTER RELIGIÖSER GLAUBE und 3. AKTIVITÄTEN, IN DENEN WIR GANZ AUFGEHEN. Und am meisten gehen wir als Kinder in dem auf, was wir tun.

Machen Sie doch einfach mal eine “Kindheits-Glücksliste”:
  1. Schreiben Sie, ohne nachzudenken, 10 Dinge auf, die Sie als Kind mit Freude getan haben. (ALLES zählt!)
  2. Unterstreichen Sie, was davon Sie noch heute regelmäßig tun. (Nichts dabei?? Dann wird es höchste Zeit für eine Zeitreise in Ihre Kindheit!)
  3. Umkreisen Sie in rot 3 Dinge auf der Liste, die Sie in den folgenden 3 Tagen tun werden. Und denken Sie daran: dem Kind in Ihnen ist es völlig wurscht, ob das Dinge sind, “die man als Erwachsener doch nicht tut!”
  4. Geben Sie sich selbst das große Indianer-Ehrenwort darauf, diese 3 Dinge wirklich zu tun. Wenigstens einen ersten Schritt dazu. Innere Kinder brauchen Verlässlichkeit…

Und dann? Ich verspreche Ihnen, Sie werden in diesen Momenten erfüllt sein von sinnloser Froheit, sie werden sich in einer inneren Einfachheit wiederfinden, die in dieser Form nur (inneren) Kindern bekannt ist, sie werden einfach nur DA-Sein, fraglos leben aus ihrer Mitte… Und wenn Sie Lust auf mehr Spiel haben, sind sie herzlich willkommen zum UNISON Kreativitätsworkshop Nummer 4: „Spiel im Raum“, wo wir das Prinzip des absichtsfreien Spiels in Impuls-, Resonanz- und Ereignisfeldern zelebrieren. 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...

Bleiben Sie in Kontakt!